Warum Abenteuer Dich bereichern

Warum Abenteuer Dich bereichern

Warum Abenteuer Dich bereichern

Wenn ich mir meinen Alltag so ansehe, bin ich im Grunde ganz zufrieden. Ich gehe zur Arbeit, pflege Hobbies, engagiere mich ehrenamtlich und habe regelmäßige soziale Kontakte. Kaum ein Tag vergeht, an dem ich nicht irgendeinen Plan zu verfolgen hätte. Ich weiß, wann was zu tun ist und kann schon lange im Voraus Abläufe regeln. Keine Überraschungen. Keine Abenteuer.

 

Nichts erschien zu unmöglich oder verrückt

 

Ist das nicht schrecklich? Als Kind erschien mir der Alltag eines erwachsenen Menschen unglaublich langweilig. Ich konnte mir kaum vorstellen, jeden Tag fast genau das gleiche zu erleben und mich damit auch noch gut zu fühlen. Meine Freizeit außerhalb der Schule war damals von kleinen Abenteuern geprägt. Detektivjagden im Wald, der imaginäre Ponyhof im Garten oder das royale Leben der Sissi in Wien. Es gab keine Fantasie, die ich nicht hätte spielen können. Es gab nichts, das mir zu unmöglich oder verrückt erschienen wäre.

Heute ist das wahrlich anders. Der stringente Alltag bietet mir Sicherheit, wenn bestimmte andere Aspekte des Erwachsenseins mich verunsichern. Richtig spontan war ich noch nie, doch je älter ich werde, desto schwieriger fällt es mir, mich auf etwas einzulassen. Ganz besonders, wenn es mir als kleines „Abenteuer“ verkauft wird.

 

Wir haben Abenteuer verlernt

 

Manchmal frage ich mich, wann wir Erwachsenen verlernt haben, spielerisch neugierig auf das Unbekannte und Aufregende zu sein. Das, was uns früher über Stunden hinweg große Freude bereitet hat, ist heute ein großer Faktor für Stress geworden. Bloß nicht „einfach machen“. Lieber darüber nachdenken und bedächtig die nächsten Schritte planen. Nichts ist übrig, von den vielen Freiheiten, die uns das Erwachsensein eigentlich beschert, die Abenteuer, die wir ganz ohne Eltern bestreiten könnten.

Es braucht Mut, spontan zu sein. Es braucht Mut, sich auf Verrücktes einzulassen. Vielleicht müssen wir einen Schritt zurück gehen und die Freude am Abenteuer wieder lernen. Denn welch eine tolle Erfahrung das sein kann, erlebte ich gerade erst mit einem zweitägigen Kurztrip nach England, nur für eine Nacht, Zwischenstoppflüge, Flugausfall. Erst ein Horror für mich, alles stressig, kein Plan. Im Nachhinein denke ich jedoch, dass ich daran wachse und viel über mich erfahren kann.

Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben.
– Kurt Tucholsky

No Comments

Kommentar verfassen